Konventionelle und immunhistochemische Methoden und Diagnosen

Im Nachfolgenden beschreiben wir Ihnen das Leistungsspektrum unseres Labors.

Schnittränder:
LaborDas hohe Niveau der Dermatochirurgie erfordert höchste Sorgfalt in der Aufarbeitung des Operationspräparates durch den Dermatohistologen. Hierzu werden die Schnittränder gesondert aufgearbeitet, somit ist bei entsprechender Fadenmarkierung eine genaue topographische Zuordnung der Tumorreste möglich.

Hierzu haben wir für Sie einen Dokumentationsbogen erstellt. In diesem werden von uns in jedem einzelnen Schnittrand die noch nachweisbaren Tumorzellanteile topographisch eingezeichnet und in dem abgezeichneten Präparat markiert. So soll die Nachresektion möglichst klein gehalten werden. Anhand einer gedachten Uhr kann die Fadenmarkierung einer „Uhrzeit“ zugeordnet werden.


Konventionelle Histologie:
SchnittraenderAnhand der konventionellen Histologie können wir am Paraffin-Schnitt mit der Standard-Färbung Hämatoxylin-Eosin (HE) sowie den Sonderfärbungen von Gieson, PAS, Giemsa, Alcianblau, Berlinerblau, Gram-Färbung, Elastica, Ziehl-Neelsen, Kongorot und Kristallviolett nehezu alle entzündlichen oder tumorösen Hauterkrankungen diagnostizieren. Wir nehmen teil an der Qualitätssicherungsvereinbarung Histopathologie Hautkrebs-Screening.


Immunhistologie:
GeraetZur genauen Typisierung von Tumoren und Lymphomen werden immunhistochemische Verfahren angewendet. Hierzu steht uns ein breites Spektrum von Antikörpern zur Verfügung.
Um gute und reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten haben wir das Verfahren vollständig automatisiert. Auch bei einigen entzündlichen Dermatosen hat sich der Einsatz ausgewählter Antikörper bewährt.

Bezüglich der Diagnostik cutaner Lymphome arbeite ich eng mit Herrn Prof. Dr. Klapper, Lymphknotenregister der Hämatopathologie in Kiel, zusammen. Eine molekulargenetische Untersuchung ermöglicht eine frühzeitige Diagnose cutaner T-Zell-Lymphome und anderer cutaner Lymphome.


Für Fragen stehen mein Team und ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.